Chronik

Die Firma Klinkenbusch & Wissing wird bereits seit mehr als einem Jahrhundert als Familienunternehmen geführt.
Gegründet 1904 als Dorfschmiede, wurde 1975 der Betrieb geteilt in die Landmaschinenwerkstatt und das Haushaltswarengeschäft.

Seit 1975 befindet sich die Firma im Gewerbegebiet Im Kiwitt 31. Durch den Ankauf einer ca. 8000 m² großen Fläche durch den damaligen Seniorchef Hermann Klinkenbusch und den Bau einer 1000 m² großen Werkhalle, wurde es möglich, den Anforderungen in der damaligen Landwirtschaft gerecht zu werden.

Durch mehrmalige Um-, An- und Neubauten wurden neue Möglichkeiten für den Verkauf und Einzelhandel geschaffen.

1993 wurde die damalige Ausstellungsfläche für Landmaschinen umgebaut zu einem Lidl Markt. Im gleichen Atemzug wurde auch die Verkaufsfläche der Klinkenbusch & Wissing GmbH attraktiver gestaltet.

2002 wurde die Verkaufsfläche nochmals umgebaut und neu gefliest.

2006 wurde nun der bisher letzte große Schritt getan und ein neuer Markt für den Lidl Konzern auf dem Gelände entstand. Leider musste dafür wieder eine Halle weichen, so dass erneut Maßnahmen ergriffen wurden, die Fassade des Gartengerätefachmarktes zu erneuern. Im Zuge dieser Umbauarbeiten wurde auch der komplette Parkplatz erneuert. Auch diese Arbeiten wurden von Heidener Unternehmen durchgeführt.

Nun sind wir fertig und wir hoffen, Ihnen gefallen unsere neuen Flächen.

Wenn auch Sie sich davon überzeugen lassen wollen, dass in Heiden gut eingekauft werden kann, dann schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei.

Die alte Schmiede Klinkenbusch an der Rekener Straße im Jahre 1926 (oben)

Das Team von Klinkenbusch & Wissing Im Kiwitt im Jahre 2015 (unten)